Technische Hinweise

PDF und Korrekturabzüge

Übermittlung von Dateien

Wir empfehlen in jedem Fall eine Übermittlung im PDF-Format (Portable Document Format). Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Datei vor der Versendung überprüft, korrigiert und in den gewünschten Endzustand gebracht wurde.

Das PDF kann direkt vom Drucker weiterverwendet werden.

Die Übermittlung von Dateien in anderen Formaten ist mit einem zusätzlichen Arbeitsaufwand und zusätzlichen Bearbeitungskosten verbunden.

Erhalt von Korrekturabzügen

Vor dem endgültigen Druck versenden wir grundsätzlich Korrekturabzüge an den Kunden, die von diesem abschließend zu prüfen sind. Der Druck erfolgt erst, wenn der Kunde uns sein ausdrückliches Einverständnis gegeben hat. Die Korrekturabzüge können auf drei verschiedene Arten übermittelt werden:

  • per Post oder Bote : zuverlässige, aber kostenintensive Methode
  • per Fax : schnell, aber weniger zuverlässig, da häufig nicht gut lesbar
  • per PDF : Versendung per E-Mail, schnell, kostengünstig, zuverlässig und auf dem Computer sichtbar

Farben von Korrekturabzügen im PDF-Format

Bitte beachten Sie, dass die auf dem Bildschirm abgebildeten Farben sich deutlich von den Farben auf dem Papierausdruck unterscheiden können. Besonders groß sind die Unterschiede zwischen dem Ausdruck einer CMYK-Datei (Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz) und der Kolorimetrie eines RGB-Monitors (Rot, Grün, Blau).

Die Bildschirme der Druckerei sind natürlich kalibriert, dies ist aber nicht notwendigerweise auch beim Kunden der Fall und daher sind PDF-Korrekturabzüge nicht farbverbindlich.